Baugesuche

Sie ziehen ein Bauvorhaben in Betracht.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

Gemäss Kantonaler Bauverordnung (KBV §3) ist für jede Baute oder bauliche Anlage bei der Baubehörde der Gemeinde ein Baugesuch im Doppel einzureichen. Inhalt und Beilagen des Baugesuches richten sich nach dem Umfang des Bauvorhabens und sind in den §§ 5 und 6 KBV detailliert umschrieben.

Ein Baugesuch ist erforderlich für:

  • Umbauten, Anbauten und Aufbauten
  • Änderung der Fassadenstruktur
  • Ein- und Aufbauten in Dächer
  • Abbruch von Gebäuden und Gebäudeteilen
  • Heizungs-, Feuerungs- und Kaminanlagen
  • Sende- und Empfangsanlagen
  • Änderung der Zweckbestimmung von Bauten, Anlagen und Räumlichkeiten (Nutzungsänderung)
  • unterirdische Bauten und Anlagen
  • Einfriedungen und Stützmauern
  • Terrainveränderungen wie Abgrabungen, Aufschüttungen sowie Deponien
  • Abstell- und Lagerplätze
  • Fahrnisbauten und Kleintierställen
  • Aufstellen von Wohnwagen und Mobilheimen
  • Silos
  • Garten- und Hallenbassins
  • Cheminéeanlagen
  • Reklamen, Schaukästen und Warenautomaten

Ein Baugesuch ist erhältlich bei der Gemeindeverwaltung und steht als Baugesuchsformular und anschliessenden Ausdrucken und Unterzeichnen bereit. Beachten Sie bitte ebenfalls unser Informationsblatt "Hinweise zu Baugesuche".

Nach Eingang des vollständigen Baugesuches bei der Gemeindeverwaltung wird dieses, wenn es nicht offensichtlich den materiellen Bauvorschriften widerspricht, im amtlichen Publikationsorgan der Gemeinde, dem Anzeiger Bucheggberg-Wasseramt publiziert. Einsprachen können während der öffentlichen Auflage (14 Tage) eingereicht werden. Zu diesem Zeitpunkt muss das Bauprofil erstellt sein. Danach wird das Baugesuch von der Bau- und Werkkommission beraten. Der Entscheid wird üblicherweise innerhalb von 4 - 8 Wochen gefällt.

Eine Baubewilligung ist ab schriftlicher Zustellung des Entscheides ein Jahr gültig. Sie kann auf Gesuch hin um maximal ein weiteres Jahr verlängert werden.

Baugebühren

Baubewilligungsgebühr 1 Promille der Bausumme mind. CHF 60.00
Publikationskosten CHF 80.00
Bauwasser CHF 120.00 / Einheit
Kontrolle energietechnischer Nachweis CHF 100.00

Anschlussgebühren

gemäss Reglement über Grundeigentümerbeiträge und -gebühren der Einwohnergemeinde Lohn-Ammannsegg

Die Anschlussgebühr wird aufgrund der zonengewichteten Fläche (ZGF) erhoben.

Die Gewichtungsfaktoren betragen für Wasser wie auch für Abwasser in der

- Wohnzone W2 0.35
- Kernzone 0.50
- Zone für öffentliche Bauten und Anlagen
0.50
- Gewerbezone mit Wohnen 0.60
- Industriezone 0.60
   
Anschlussgebühr jeder angeschlossenen Baute und Anlage pro m² ZGF  

- Wasser

CHF 40.00
- Abwasser CHF 60.00
   
Ersatzabgabe Abstellplätze § 10            CHF 5'000.00

 

Perimeterbeiträge

Informationsblatt zu Perimeterbeiträgen „Beitragsrechnung Grundeigentümerbeiträgen und Anschlussgebühren“

Diese Zusammenfassung ist nicht abschliessend, sie dient lediglich als Gedankenstütze. Daher verweisen wir ausdrücklich auf die rechtsverbindlichen, gesetzlichen Grundlagen. Für Auskünfte stehen Ihnen die Bau- und Werkkommission und die Bauverwaltung zur Verfügung.

 

zur Abteilung Bauverwaltung